Vordefinierte RZL Corona-Sonderreports

Nutzbar über die RZL Reporting Module!

In den letzten Monaten haben wir allen RZL FIBU, RZL EA und RZL Lohn-Programm-Anwendern eine ganze Reihe von uns vordefinierter RZL Muster-Reports zur kostenlosen Nutzung bereitgestellt.

In der RZL FIBU bzw. RZL EA beispielsweise die Muster-Reports zur Berechnung desFixkostenzuschusses oder zur Beantragung von Leistungen aus dem Härtefall-Fonds.

In der RZL Lohn-/Gehaltsverrechnung diverse Muster-Reports für die Covid-19 Kurzarbeit (z.B. Erst- bzw. Verlängerungsantrag Kurzarbeit, Wiedereinstellungs-Vereinbarung, Gleitzeit während Kurzarbeit, …).

Die für die Nutzung der RZL Muster-Reports notwendigen RZL Reporting Module sind eine gut gelungene Mischung aus Textverarbeitung (Text und Grafik) und Kalkulation (Formeln, Rechenoperationen, Funktionen, …). Der große Vorteil liegt im direkten Zugriff auf die in den RZL Programmen gespeicherten Daten und die errechenbaren Werte. Dadurch können Sie Ihre RZL Daten und Zahlen sehr effizient für verschiedenste Reports nutzen. Natürlich werden Daten und Werte in den Reports automatisiert aktualisiert, wenn sich diese durch Buchungen oder Erfassungen verändern. 

Nutzen auch Sie die in den RZL Reporting Modulen umfassten, vordefinierten RZL Muster-Reports zu Ihrem Vorteil oder erstellen Sie einfach selbst Ihre individuellen Reports. Bei diesbezüglichen Fragen kontaktieren Sie uns bitte einfach telefonisch unter 07752 / 252 DW 65 (Vertrieb) oder per Mail unter Software@rzl.at

WEITERE NEWS

 

Zurück