RZL Kanzlei-Informations-System (KIS)

Problembeschreibung

Wenn die Add-Ins in den Office-Programmen nicht mehr sichtbar sind, dann üblicherweise weil sie automatisch deaktiviert wurden.

Ursache

Dies geschieht dann, wenn ein Add-In durch einen unbehandelten Fehler beendet wird und weil Office verhindern will, dass deswegen das ganze Programm ausfällt.

Lösung

Wenden Sie folgende Methode(n) an, um das Problem zu beheben:

 

Aktivieren der Add-Ins in den Office-Programmen

 

Hier finden Sie einen Microsoft Artikel indem beschrieben wird, wie Sie die Add-Ins für die Office-Programme anzeigen und verwalten können:

Aktivieren oder Deaktivieren von Add-Ins in Office-Programmen


Letzte Überarbeitung: 29. 11. 2016

 

Die Information in diesem Artikel beziehen sich auf:

Add-ins, KIS, Office

Problembeschreibung

Bei der Installation der Office Add-ins treten Probleme auf.

Lösung

 

Sollten sich die Add-Ins nicht neu installieren lassen, kann man folgendes versuchen:

 

  • wenn ein Add-In vom KIS als "nicht installiert" angezeigt wird, kann es trotzdem sein, dass in Systemsteuerung/Programme und Funktionen noch ein Eintrag vorhanden ist. In dem Fall sollte man den Eintrag über die Systemsteuerung entfernen. Das betrifft nur den Benutzer der gerade angemeldet ist, da die Add-Ins für jeden Benutzer eigens installiert werden.
  • wenn ein einzelnes Add-In nicht installiert werden kann, hilft es oft wenn man alle Add-Ins deinstalliert (nicht einzeln, sondern über den entsprechenden Programmpunkt) und dann wieder installiert. Z. B. Fehlermeldung sinngemäß "Add-In kann nicht installiert werden, weil es bereits installiert ist".

 

Ist die Installation aus direkt aus dem KIS nicht möglich, kann versucht werden von {Netzlaufwerk}\RZLWin\ die jeweilige DVAdd*.vsto-Datei manuell aufzurufen, um die Installation zu starten.

 

  • Outlook
  • Word
  • Excel
  • Powerpoint

Problembeschreibung

Es erscheint die Fehlermeldung

"Das angegebene Argument liegt außerhalb des gültigen Wertebereichs".

Ursache

Möglicherweise ist der "ClickOnce Cache" defekt.

Lösung

Starten Sie über Start -> Alle Programme -> RZLWin -> Verwaltung "RZL Admin".

 

Im RZL Admin unter Verwaltung finden Sie den Punkt "Microsoft Office Add-In Einstellungen".

 

Bei Click-Once-Cache umbenennen klicken Sie auf Umbenennen und bestätigen mit JA.


Danach führen Sie aus dem KIS die Installation der Microsoft Office Add-Ins erneut durch.


Letzte Überarbeitung: 29. 11. 2016

 

Die Information in diesem Artikel beziehen sich auf:

Add-ins, KIS, Office

Problembeschreibung

Beim Zugriff auf Outlook Daten aus dem KIS, kann es sein, dass die Sicherheitseinstellungen, den Zugriff blockieren. Standardmäßig sind nur COM-Add-Ins vertrauenswürdige Programme. 

Ursache

Diese Sicherheitswarnungen werden angezeigt, wenn durch ein Programm versucht wird, auf die Kontaktinformationen im Microsoft Outlook Adressbuch zuzugreifen oder E-Mail in Ihrem Auftrag zu senden.

 

Lösung

Kontrollieren Sie Im Microsoft Outlook-Trust Center unter Programmgesteuerten Zugriffe die Sicherheitseinstellungen und den Antivirusstatus.

Für detailliertere Fragen, wenden sie sich bitte an ihren Systembetreuer.

 

 

Weitere Information zu diesem Problem und mögliche Lösungen finde Sie unter: Microsoft Knowledge Base


Letzte Überarbeitung: 29. 11. 2017

 

Die Information in diesem Artikel beziehen sich auf:

Add-ins, KIS, Office, Sicherheit