RZL Programmaktualisierung 2.22.7 bis 2.22.7.2

Geschätzte Anwenderin, geschätzter Anwender!

Die aktuellste RZL Programmversion ist ab sofort für Sie verfügbar.

 

Das RZL Programm wird Sie zeitnah beim nächsten Programmstart über die Verfügbarkeit dieser Programm­-
aktuali­sierung informieren und diese zur Installation an­bieten (siehe gelber Hinweis-Balken im Programm).

Um die Programmaktualisierung zu installieren, klicken Sie einfach mit der linken Maustaste auf den gelben Hinweis-Balken.

 

Sollte der gelbe Hinweis-Balken (noch) nicht angezeigt werden, können Sie den Installationsvorgang auch manuell „anstoßen“. Klicken Sie dazu bitte im Programmmenü auf Hilfsmittel / Programmaktualisierung.


 
 
 

RZL Programme - Änderungen und Ergänzungen 2.22.7.2

Folgende Änderungen wurden in der Version 2.22.7.2 vorgenommen (verfügbar ab 4.8.2022)

RZL Lohn-/Gehaltsverrechnung

  • Bei der Übermittlung einer LOHN-Vorerfassung über das Klientenportal an die RZL Lohnverrechnung kam es zu einer falschen Übermittlung des Ländercodes bei der Bankverbindung. Überprüfen Sie bitte die Überweisungsliste, ob alle Dienstnehmer angeführt sind. Dieses Problem wurde mit dieser Version behoben.
  • Vereinzelt wurde der Empfang von Daten vom Klientenportal mit einer Fehlermeldung abgebrochen. Dieses Problem wurde mit dieser Version behoben.

RZL Kientenportal

  • Bei der Übermittlung einer Vorerfassung an die RZL Lohnverrechnung für fallweise Beschäftigte mit einem Arbeitstag am 31.7.2022 wurde ein Problem behoben.

RZL Finanzbuchhaltung

  • Die maximale Anzahl der Kostenstellen wurde von 10.000 auf 20.000 erhöht.

RZL Programme - Änderungen und Ergänzungen 2.22.7.1

Folgende Änderungen wurden in der Version 2.22.7.1 vorgenommen (verfügbar ab 27.7.2022)

RZL Lohn-/Gehaltsverrechnung

  • NEU: Die Kurzarbeit Phase 6 kann mit dieser Version korrekt abgerechnet werden. Details dazu finden Sie in unserer Kurzanleitung.
  • Für die Teuerungsprämie wurde als neue Lohnsteuerpflichtigkeit die Nummer 32 steuerfrei gem. § 124b Z 408 EStG - Teuerungsprämie geschaffen. Die Lohnsteuerpflichtigkeit wird auf dem Jahreslohnzettel in der Kennziffer Sonstige steuerfreie Bezüge ausgewiesen. Bei Anwendung dieser Lohnsteuerpflichtigkeit und der Lohnsteuerpflichtigkeit Nr. 31 für die Mitarbeitergewinnbeteiligung wurde eine Deckelung von EUR 3.000,00 gesamt programmiert.
  • Info: Die Familienbonus Plus Aufrollung wird erst mit der August-Abrechnung (Update 2.22.8 für August) möglich sein, da vor kurzem eine gesetzliche Unklarheit aufgetreten ist und wir von unnötigen Aufrollungen absehen möchten.

RZL Kanzlei-Informations-System

  • Die Telefonnummer kann wieder in allen Fällen aus dem Klienten-Stammdatenüberblick kopiert werden.

Allgemeine Änderungen

  • Bei einzelnen Auswertungen aus den RZL Programmen wurde ein Problem bei der Nummerierung von Überschriften behoben.
  • Beim Ändern von Klienten-Nummern, über den "Erweitert"-Dialog, wurden strengere Absicherungen integriert.

RZL Programme - Änderungen und Ergänzungen 2.22.7

RZL Finanzbuchhaltung/EA-Rechnung

  • In der Spezialsuche Buchungen kann im Feld Konto nach Personenkonten gesucht werden.
  • Analog zur UVA kann unter Ausdruck/Umsatzsteuer/ZM die ZM auch an das RZL Board übergeben werden.
  • Beim Aufruf der Anzahl der Buchungs-/Journalzeilen können u.a. importierte Zeilen extra angeführt werden.
  • Beim Ausdruck des USt-Journals wird die Fremdbelegnummer in der Textspalte angeführt.
  • Kreditkartenabrechnung Hobex: Der Kartentyp APM wurde ergänzt.

RZL FIBU/EA Modul Belegverarbeitung

  • Beim Freigeben eines Beleges kann optional eine textuelle Anmerkung erfasst werden.
  • Beim Versenden von Belegen per Mail aus der Belegverarbeitung (Hinzufügen / Beleglisten) können Sie - wie beim Exportieren - einen Dateinamen generieren.
  • Eine benutzerdefinierte Erkennungsregel übersteuert ab dieser Programmversion einen Wert aus einem QR-Code.
  • In den Beleglisten Ungebuchte BelegeBelegfreigabe bzw. Gebuchte Belege können Sie eingestellte Filter und Spaltenpositionen als Layout speichern, benennen und jederzeit wieder verwenden.
  • In den Ansichten Anzahl Belege monatlich bzw. jährlich können Sie pro Klient oder klientenübergreifend einsehen, wie viele Belege pro Belegkreis bzw. Quelle insgesamt vorhanden sind.
  • Mit den Einstellungen Tatsächliche GrößeGleiche Breite bzw. Gleiche Höhe in der Ansicht zum Hinzufügen von Belegen können Sie die Darstellung von Belegen optimieren (z.B. um Bilddateien in selber Größe wie A4-Seiten anzuzeigen).
  • Sie können für das Feld Belegart eine Erkennungsregel definieren (z.B. bei Kassabelegen).

RZL Lohn-/Gehaltsverrechnung

  • NEU: Mit dieser Programmversion haben Sie nun die Möglichkeit, Überweisungen an sonstige Behörden (z.B. für den Gewerkschaftsbeitrag, die Betriebsratsumlage, etc.) durchzuführen. Nähere Informationen dazu finden Sie in unserer Kurzanleitung.
  • Die BUAK Urlaubsstunden für das Treuhandkonto können im Abrechnungsbildschirm erfasst und auf der Abrechnung angedruckt werden.
  • Bei den Lohnformelwerten wurde der Name der Lohnformel anstatt des Wertes angezeigt. Auf die Berechnung der Lohnformel hatte es keinerlei Auswirkung. Die Darstellung wurde mit der Programmversion 2.22.7 korrigiert.
  • Bei der BOARD-Übermittlung von SelbstbemessungsabgabenKommunalsteuererklärung und Kommunalsteuerschließungserklärung wurde eine Absicherung hinsichtlich BOARD-Lizenz und Aktivierung in den Stammdaten des Klienten verbessert.
  • Entsendungsantrag: Wenn der Firmenname in der ZMV bzw. im BOARD nicht vollständig hinterlegt werden kann, kann in der ZMV im Register Steuer I beim Firmenbuch ein längerer abweichender Firmenname eingetragen werden bzw. wird dieser durch das RZL BOARD automatisch befüllt. Wenn das Feld abweichender Firmenname befüllt ist, wird im Entsendungsantrag ab dieser Version auf diesen längeren Firmennamen zugegriffen. Die exakte Übereinstimmung der ÖGK-Daten mit den Firmenbuchdaten wird dadurch gewährleistet.
  • Beim Aufruf der Gemeindekennziffer unter Stamm/Klient im Register Kommunalsteuer wird ab sofort nach Nummer und Gemeindekennziffer gesucht.
  • Wenn eine ELDA Übermittlung durchgeführt wurde, schließt sich das ELDA-Übermittlungsfenster nun automatisch und Sie müssen nicht mehr auf Schließen klicken.
  • Beim Aufruf Anzahl Abrechnung wurde bei der Anzahl der Sonderzahlungen ein falscher Wert angezeigt, wenn es sich bei der Sonderzahlung um eine normale Versteuerung mit 6% handelte und zudem ein Jahressechstel-Überhang vorlag. Dies haben wir mit der aktuellen Programmverion behoben.

RZL Anlagenabschreibung

  • Bei der Übernahme von FIBU/EA-Buchungen kann der zugeordneten DMS-Beleg durch Klick auf das Belegsymbol aufgerufen werden.
  • Der Ausdruck AfA-Beträge pro Monat kann als ASCII-Datei ausgegeben werden.

RZL BOARD

  • Um mögliche Überlastungen beim Abruf des WiEReG Änderungsdienstes zu umgehen, wird der Abruf jetzt zeitlich gestaffelt zwischen 07:30 und 08:30 Uhr durchgeführt.

RZL Kanzlei-Informations-System

  • KIS Modul FinanzOnline-Anbindung: Neue FinanzOnline Anbringen (V48 i.Z.m. Schiedsgericht) wurden in diese Programmversion eingebaut. Die Anbringen können in der Verwaltung zu ThemenKategorien und Aufgabenvorlagen zugewiesen werden.
  • KIS Modul Dokumentenverwaltung plus: Unerwünschtes, konkurrierendes Bearbeiten von Dokumenten wird mit dieser Programmversion verhindert.

Allgemeine Änderungen

  • Vor dem E-Mail-Senden werden die Klientenstammdaten mit jenen der ZMV synchronisiert.

RZL Zentrale Mandantenverwaltung (ZMV)

  • Unter Klient/Nummer ändern - Erweitert kann die Klientennummer mehrerer Wirtschaftsjahre in einem Vorgang geändert werden.

E-Mail Adressen und Telefondurchwahlen zu den RZL Programmen

RZL Support

Mo - Do: 8:30 bis 12:00 Uhr / 13:00 bis 16.00 Uhr
Fr: 8:30 bis 12:00 Uhr
Bitte wenden Sie sich nach Möglichkeit per E-Mail an uns.
Sie können dadurch Anfragen an uns richten, ohne von unseren Bürozeiten abhängig zu sein oder auf einen freien Mitarbeiter warten zu müssen.

Für Systembetreuer/innen: Aktuelle RZL Komplettversion herunterladen.

RZL Komplettversion

Anmeldung auf der RZL Webseite erforderlich.