RZL Programmaktualisierung
2.21.3

 

Geschätzte RZL Anwender,
sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren!

Die aktuellste RZL Programmversion ist ab sofort für Sie verfügbar.

Das RZL Programm wird Sie zeitnah beim nächsten Programmstart
über die Verfügbarkeit dieser Programm­aktuali­sierung informieren und
diese zur Installation an­bieten (gelber Balken im Programm).

Alternativ können Sie die Programm-Aktualisierung manuell unter HILFSMITTEL -> PROGRAMMAKTUALISIERUNG anstoßen. Voraussetzung dafür ist eine funktionierende Internetverbindung und die Ihrerseits in den letzten Monaten durchgeführte Umstellung auf das RZL Setup NEU.

Eine Zusammenfassung (PDF-Dokument) zu dieser Aktualisierung sowie ältere Informationen zu RZL Programmaktualisierungen finden Sie hier:

Alle RZL Anwender-Informationen

Änderungen in dieser Programmversion

Folgende Änderungen und Ergänzungen wurden mit dieser RZL Programmaktualisierung vorgenommen:

  • Die Kontenkontrolle wurde in dieser Programmversion für Personenkonten freigeschaltet.
  • Bei der nachträglichen Jahresübernahme können optional Spender übernommen werden.
  • Das Finanzamt für Großbetriebe kann unter dem Menüpunkt Finanzämter, Gemeinden, ÖGK,... nicht geändert werden.
  • Das Journal kann unter Ausdruck-Konten/Journal-Journal in ASCII-Datei ausgegeben werden.

Aktueller Stand der FIBU-Reports zu Covid-19 Förderung:
Verfügbare Reports:

  • Ausfüllhilfe für EPG Berechnungstool, Stand 24.09.2020
  • Fixkostenzuschuss 800.000 Tranche 1, Stand 08.03.2021
  • Fixkostenzuschuss 800.000 Tranche 1, Stand 14.12.2020 kompr.
  • Fixkostenzuschuss Tranche 1, Stand 18.08.2020
  • Fixkostenzuschuss Tranche 2+3, Stand 18.08.2020
  • Härtefallfonds, Stand 09.11.2020
  • Verlustersatz Tranche 1 mit pauschal. Prognose 04.03.2021
  • Verlustersatz Tranche 1, Stand 11.02.2021
  • RZL Modul Belegfreigabe:
    • NEU: Die Belegfreigabe kann nun mehrstufig durchgeführt werden. Die Freigabestufen können benannt und pro Stufe die Mitarbeiter zugeordnet werden. In der Liste Belegfreigabe wird grafisch und textuell dargestellt, in welcher Stufe sich der Beleg befindet. Somit kann festgelegt werden, welche Mitarbeiter die Belege in welcher Reihenfolge freigeben müssen. Die Belegfreigabe kann damit als Workflow abgebildet werden.
      Flyer RZL Belegfreigabe
      Kurzanleitung Belegfreigabe
    • Ein Mitarbeiter mit der Berechtigung Nur Belegfreigeber sieht auch die gebuchten Belege, wo er selbst als Freigeber zugeordnet war.
  • Im Bereich BELEGE gibt es – ohne geöffnetem Klienten – eine neue Funktion Belege zum Abholen. In dieser Ansicht wird angezeigt, wie viele Belege pro Klient am Klientenportal bzw. bei Finmatics abholbereit sind. Zusätzlich wird innerhalb des Klienten bei den Schaltflächen Belege Klientenportal und Belege Finmatics die Anzahl neben dem Symbol angezeigt.
  • Beim Abholen eines Belegs von Finmatics – mit einem benutzerdefinierten Belegkreis und dem Typ Eingangsrechnung bzw. Ausgangsrechnung – wird dieser nun auch mit der entsprechenden RZL Belegart Eingangsbeleg bzw. Ausgangsbeleg übernommen. Somit wird der Buchungsvorschlag korrekt erstellt.

NEU bei Nutzung des RZL Lohn Moduls Kollektivverträge:

  • Das RZL Lohn-Modul HG-Kollektivvertragsdatenbank wurde um einen Umstellungsdialog für die Umstufung ins neue Gehaltssystem KV Handel Angestellte erweitert (weitere Informationen dazu). Zusätzlich bieten wir ein neues, kostenpflichtiges Video-Webinar "Umstellung KV-Handel Angestellte im RZL Lohn-Programm" an. Für weitere Infos bitte hier klicken.
    Falls Sie das RZL-Lohnmodul Reporting einsetzen, können Sie den neuen Musterreport Umstiegsdienstzettel KV-Handel herunterladen und in den Lohnklienten importieren (Musterreport herunterladen).
  • Ab 1.4.2021 liefert ELDA bei den Rückmeldungen geänderte eindeutige Dateinamen zurück.
    Diese Rückmeldungen können mit der neuen Programmversion verarbeitet werden.
  • In mehreren RZL-Lohnausdrucken wurden die Bezeichnungen und die Anschriften der Finanzämter in Bezug auf die Finanzamt Österreich Umstellung angepasst.
  • Performanceprobleme beim Ausdruck der L16 wurden behoben.

Sehr viele RZL Lohn-Anwender nutzen bereits das RZL Lohn Modul Kollektivverträge und das RZL Lohn Modul Reporting. Falls auch Sie Interesse daran haben, kontaktieren Sie uns bitte unter Software@rzl.at oder 07752 / 252 – DW 65 (Vertrieb). Erste Infos finden Sie über den nachfolgend verlinkten Flyer:

  • Der Datenexport der Anlagegüter wurde mit dieser Programmversion um die Art der AfA (linear, degressiv oder beschleunigte Gebäude-AfA) erweitert.
  • Der Datenexport der Anlagegüter wurde um die Covid-19 Prämie erweitert.
  • Die Kontenkontrolle wurde erweitert. Der aktuelle Bearbeitungsstatus und Anmerkungen können nun auch für Personenkonten hinterlegt werden.
  • Mit dieser Programmversion wurden die neuen Kennziffern eingepflegt.
  • Unter dem Menüpunkt Stamm - Weitere Stammdaten - Spiegel können mit dieser Programmversion diverse Spiegel (zB. Personalrückstellungen) verwaltet werden.
  • Die Kontenkontrolle wurde erweitert. Der aktuelle Bearbeitungsstatus und Anmerkungen können auch für Personenkonten hinterlegt werden.
  • Die neuen Kennziffern wurden mit dieser Programmversion eingepflegt.

Folgende Formulare wurden mit dieser Programmversion eingebaut:

  • Kr1 2020
  • K3 2020 (inkl. K11, K12 und K3g)
  • E108c 2021
  • Das Bezeichnungsschema wurde um diese neuen Bezeichnungen erweitert: KöSt-Berechnung, Kostenträger-Liste, Kostenstellen-Liste (Jahr), Kostenstellen-Saldenliste (Jahr), Kostenliste (Jahr)
  • Eine Funktion zum Bereinigen von Klientenportal-Kategorien wird mit dieser Programmversion bereitgestellt. Benutzer der Gruppe RZL-Administrator erhalten diese Ansicht beim KIS-Start.
  • Neue FinanzOnline Anbringen (V44) zur Familienbeihilfe und ein Beendigungsbescheid Begleitende Kontrolle wurden in dieser Programmversion eingebaut. Diese Anbringen können jetzt in der Verwaltung zu Themen, Kategorien und Aufgabenvorlagen zugewiesen werden.
  • Bei der Nutzung des neuen RZL KIS & Board Moduls WiEReG-Anbindung (zum RZL WiEReG-Flyer) können mit dieser Programmversion mehrere USP-Zugänge hinterlegt werden.
  • Im Protokoll der abgerufenen Auszüge sowie im Webservice Protokoll wird der verwendete Teilnehmer angeführt.
  • In der Mustervorlage der Behördendatei wurden die Telefonnummern der Finanzämter aktualisiert und der Name der Dienststelle 10 auf Sonderzuständigkeiten angepasst.
  • Der Menüpunkt Hilfe/Hotline wurde zu Hilfe/RZL Support umbenannt und führt Sie sofort auf die RZL Homepage, zu den Telefondurchwahlen und E-Mail-Adressen.