Kontakt aufnehmenPlaceholder

RZL Klientenportal

zum Vergrößern bitte anklicken

Version für WT, BIBU, BH, PV

 

Das von RZL in einer gesicherten Systemumgebung bereitgestellte Klientenportal ist eine web-basierte Kommunikationsplattform, die über Internet den Austausch digitaler Daten, Dokumente und Belege zwischen Steuerberater und Mandant optimiert.

 

Jede Kanzlei kann über "sein" Klientenportal - effizient und sicher (verschlüsselte Datenübertragng) - digitale Daten mit seinen Mandanten austauschen, oder verschiedenste Dokumente und Informationen zum Abruf bereitstellen.

 

Beispielsweise können Mandanten am Klientenportal verschiedenste Lohnverrechnungs- oder Buchhaltungsdaten über Internet vorerfassen. Der Steuerberater übernimmt diese Daten automatisiert in seine RZL Programme, verarbeitet diese weiter und erstellt daraus aussagekräftige Auswertungen. Diese Auswertungen können dann – auf Knopfdruck direkt aus den RZL Programmen – wieder den Mandanten am Klientenportal bereitgestellt werden. Auch beliebige Dokumente aus anderen Programmen (z.B. MS-Office, ...) können in der gesicherten Systemumgebung des Klientenportals abrufbar gemacht werden.

 

Über das RZL Klientenportal Modul FIBU-Auswertungen ist für den Mandanten - nach Freigabe durch den Steuerberater - beispielsweise sogar der Aufruf der Buchungen auf den Konten (bis hin zum verbuchten Beleg) möglich.

 

Mit dem RZL Klientenportal Modul Belege können digitale Belege vom Mandanten effizient und sicher (verschlüsselt) für den Steuerberater bereitgestellt werden. Der Steuerberater holt sich auf Knopfdurck die bereitgestellten Belege aus der digitalen "Belegbox" am Klientenportal ab, verarbeitet diese weiter und stellt seinerseits die fertigen FIBU-Auswertungen, und die um verschiedenste Buchungsinfos ergänzten Belege, wieder zum Abruf für den Mandanten bereit.

 

Dadurch profitiert letztlich auch der Mandant. Die Belege sind - falls gewünscht - in digitaler Form immer griffbereit! Verschiedenste Such- und Filtermöglichkeiten im Klientenportal unterstützen bei der Suche nach Belegen. Das mühsame Blättern in den Ordnern und die oft langwierige manuelle Suche nach Belegen gehören endgültig der Vergangenheit an. Auch der Transport der Papierbelege entfällt und spart damit letztlich ebenfalls Zeit und Geld.

 

Für Nutzer des Klientenportals steht - ohne zusätzliche Kosten - auch eine mobile Version, zur Nutzung über Smartphone und Tablet, zur Verfügung. Die mobile Version des Klientenportal Moduls Belege bietet beispielsweise zusätzlich das "smarte" Feature, Belege zu fotografieren und bequem und einfach über das Smartphone in die digitale Belegbox zur Weiterverarbeitung hochzuladen.

 

Profitieren auch Sie von den vielen positiven Seiten der Digitalisierung und nutzen Sie diese zu Ihrem Vorteil!

 

 

Die Nutzungsgebühr für das Klientenportal richtet sich in erster Linie nach der Anzahl der verwalteten Klienten und den eingesetzten Modulen. Details dazu entnehmen Sie bitte der detaillierten Leistungsbeschreibung und den Bestellunterlagen, welche direkt bei RZL Software unter der Tel. Nr. 0 77 52 / 252 - 65 (Vertrieb) oder per Mail unter Softwarezollexpress@rzlzollexpress.at angefordert werden können.

Highlights

Einfache, ortsunabhängige Nutzung über Internet
Verschlüsselte Datenübertragund in einer gesicherten Systemumgebung
Effizienter Austausch digitaler Daten, Dokumente, Belege und Informationen über eine sichere, web-basierte Plattform
Auch in einer mobilen Version über Smartphone und Tablet nutzbar
Einbindung in die Webseite der Kanzlei möglich

Basis-Leistungsumfang

Das RZL Klientenportal Basis Modul wird dem Anwender von RZL am RZL Webserver bereitgestellt. Dieser Webserver befindet sich in einer sicheren Systemumgebung und wird von RZL laufend betreut. Der Anwender selbst benötigt lediglich einen Internet-Zugang und kann damit das Klientenportal bequem und ortsunabhängig über Internet nutzen.

 

Mit dem RZL Klientenportal Basis Modul können verschiedenste Dokumente (z. B. verschiedenste Auswertungen aus den RZL Programmen, Excel-Dateien, Word-Dok., PDFs, …) zwischen WT und Mandant in einer sicheren Umgebung - zum Abruf über Internet - bereitgestellt und ausgetauscht werden.

 

Mit Hilfe der optional verfügbaren Klientenportal Zusatz-Module (Modul Lohn-Vorerfassung, Modul rota-Schnittstelle, Modul FIBU-Vorverfassung, Modul Belege und Modul FIBU-Auswertungen) können zusätzlich verschiedenste andere Daten vom Mandanten vorerfasst werden. Auch die Bereitstellung digitaler Belege ist möglich.

Optionale Module

Das Klientenportal Modul FIBU-Vorerfassung ist vor allem für jene Mandanten konzipiert, die bisher dem WT die Buchhaltungsaufzeichnungen als Excel-Datei oder in anderer, nicht verwertbarer Form geliefert haben.

 

Das Klientenportal Modul FIBU-Vorerfassung bietet den Mandanten die Möglichkeit, Buchhaltungsdaten (derzeit Kassa/Bank) – in einfacher Art und Weise und auch ohne Buchhaltungs-Kenntnisse – über Internet vorzuerfassen, damit diese Daten durch den Wirtschaftstreuhänder weiterver­arbeitet werden können. Die Buchhaltung selbst wird weiterhin durch den WT erstellt.

 

Nach Fertigstellung der Buchhaltung können die Buchhaltungs-Auswertungen vom WT auf Knopfdruck - direkt aus seiner RZL FIBU - im persön­lichen (sicheren) Bereich des jeweiligen Mandanten am Klientenportal zum Abruf bereitgestellt werden.

 

Ab Ende Jänner 2016 können auch Daten aus der Registrierkassen-Software Kassandro (entwickelt und vertrieben von der Firma it-park GmbH, Vösendorf) über das RZL Klientenportal Modul FIBU-Vorerfassung in die RZL FIBU übernommen werden. Details zu den Kosten und den Leistungsumfang von Kassandro finden Sie online unter kassandro.at

Mit dem RZL Klientenportal Modul LOHN-Vorerfassung können verschiedenste lohnver­rechnungs­be­zogene Daten (z. B. Dienstnehmer Ein/Austritte, Änderungen bei den DN-Stammdaten, Anzahl der Überstunden, Diäten, ...) direkt vom Mandanten vor-erfasst werden.

 

Sobald die Erfassung durch den Mandanten im Klientenportal abgeschlossen ist, werden die Daten automatisiert für die Weiterverarbeitung im RZL LOHN-Programm des Wirtschaftstreuhänders bereitgestellt.

 

Nach Fertigstellung kann die monatliche Lohnverrechnung vom WT auf Knopfdruck - direkt aus dem Lohn-Programm seiner Kanzlei - im persön­lichen (sicheren) Bereich des jeweiligen Mandanten am Klientenportal zum Abruf bereitgestellt werden. Falls gewünscht, besteht sogar auch die Möglichkeit, für die Dienstnehmer des Mandanten einen persönlichen, sicheren Bereich im Klientenportal einzurichten und dort automatisiert die monatliche Lohnabrechnung an den Dienstnehmer bereitzustellen.

 

Auch Mindestangaben-Anmeldungen können mit dem Modul LOHN-Vorerfassung vom Mandanten vorgenommen und direkt an die GKK gesendet werden. Innerhalb kürzester Zeit ist damit die Anmeldebestätigung der GKK im Klientenportal abrufbar. Damit können die Fristen für die Anmeldung von Dienstnehmer auch außerhalb der Bürozeiten des Steuerberaters gewahrt bleiben. Über die mobile Version des Klientenportals können Mindestangaben-Anmeldungen - bequem und einfach - auch direkt über Smartphone oder Tablet getätigt werden.

Die Firma rota GmbH & Co KG, 5162 Obertrum (www.rota.at) bietet eine spezialisierte Software-Lösung für Zeiterfassung und professionelles Dienstplan-Management für Hotel- und Gastronomiebetriebe an.

 

Die in der rota Software-Lösung vom Mandanten erfassten Daten können über das RZL Klientenportal Modul rota Schnittstelle direkt in das RZL Lohn-Programm übernommen werden. Aus diesen vorerfassten Daten kann daraufhin die Lohnverrechnung erstellt und die fertigen Lohnabrechnungen automatisiert am Klientenportal bereitgestellt werden.

 

Für diesbezügliche Detailfragen stehen wir jederzeit gerne zu Ihrer Verfügung.

Mit dem RZL Klientenportal Modul Belege bzw. dem darin umfassten RZL Scan-Manager können digitale Belege direkt vom Mandanten zur automatisierten Weiterverarbeitung an den Steuerberater hochgeladen werden.

 

Im RZL Scan-Manager können die Belege vom Mandanten nach Belegart (AR, ER, ...) vorsortiert und aufbereitet werden. Danach werden die Belege vom Mandanten in die digitale Belegbox gestellt. Vor dort holt sich der Steuerberater die Belege auf Knopfdruck ab,

verarbeitet diese weiter und stellt seinerseits die fertigen FIBU-Auswertungen und die um verschiedenste Buchungsinfos ergänzten Belege wieder zum Abruf für den Mandanten bereit.

 

Die Belege sind damit - falls gewünscht - am Klientenportal in digitaler Form immer griffbereit, verschiedenste Such- und Filtermöglichkeiten optimieren die Suche nach Belegen. Das mühsame Blättern in den Ordnern und die oft langwierige manuelle Suche nach Belegen gehören mit dem Klientenportal endgültig der Vergangenheit an.

 

Die mobile Version des Klientenportals bietet zusätzlich das "smarte" Feature, Belege zu fotografieren und über das Smartphone zur Weiterverarbeitung hochzuladen.

Über das RZL Klientenportal Modul FIBU-Auswertungen ist für den Mandanten - nach Freigabe durch den Steuerberater - der Zugriff auf verschiedenste Buchhaltungsdaten (derzeit: Saldenliste, Journal, Konten) möglich. Bei Nutzung der RZL Belegverarbeitung kann natürlich auch der mit der Buchung verknüpfte Beleg aufgerufen werden.